Reiki

Reiki (レイキ/霊気, dt. etwa „spirituelles/geistiges Qi“)

Reiki ist eine japanische Heilmethode.

Rei (Geist und Seele) und Ki (Lebensenergie).

Reiki bedeutet universelle Licht- und Lebensenergie.

 

Jeder Mensch hat Heilenergien in sich, die durch Reiki unterstützt werden können.

Entscheidet man sich für eine Reiki-Behandlung, so möchte man sich selbst seinen Aufgaben stellen und Verantwortung für das eigene Leben übernehmen.

 

Ich begleite meine Patienten, bekräftige sie beim Bewusstwerden  ihrer Eigenverantwortung.

 

Ich bin Reiki-Lehrerin und weihe im traditionellen USUI-System ein.

Dies erfolgt in vier Graden. Meister- und Lehrergrad werden getrennt eingeweiht.

Darüber hinaus gibt es noch Lichtgrade, in die ebenfalls einweihe. 

Die Lichtgrade kann man als Erweiterung, bzw. Vertiefung der Energien zum traditionellen

USUI-System sehen. In anderen Schulen werden diese auch Großmeistergrade genannt.

Grundsätzlich führe ich nur Einzeleinweihungen durch.

 

Nähere Informationen gebe ich gerne im persönlichen Gespräch.

 

Ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass Geistiges Heilen und Reiki kein Wunderheilmittel darstellen. Außerdem gebe ich keinerlei Heilversprechen ab.

Zu meinem eigenen rechtlichen Schutz weise ich deutlich darauf hin, dass ich weder Diagnosen stellen darf, noch dass meine Tätigkeit die ärztliche oder psychotherapeutische Tätigkeit ersetzt.

 

Der Dachverband Geistiges Heilen hat im März 2004 das Recht vor dem Bundesverfassungsgericht (1 BVR 784/03) erstritten, dass auch Menschen ohne Heilpraktikerausbildung offiziell Reikibehandlungen (oder: Behandlungen mit Handauflegen) anbieten dürfen.